Sexspielzeug

Sexspielzeug und Zubehör wird in unserer Gesellschaft immer populärer. Nicht nur in Erotikshops, sondern auch in normalen Drogerien können heutzutage Toys, Gleitgel und Kondome in spezieller Ausstattung erworben werden. Trotzdem lässt sich immer wieder erkennen, dass viele Frauen und Männer nicht wissen, welche Vielfalt an Sexspielzeug vorhanden ist und wie diese Spielzeuge angewendet werden. Die bekanntesten Sexspielzeuge, Dildos, Vibratoren, Gleitgele, etc. sollen hier kurz vorgestellt werden. Außerdem soll dieser Text zum jeweiligen Spielzeug einen kurzen historischen Abriss bieten.
Das am weitesten verbreitete Sexspielzeug ist wohl der Dildo. Schon im 6. Jahrhundert v. Chr. ist die Existenz von Dildos nachgewiesen. Unter der Bezeichnung “Dildo” wurde er erst im 18. Jahrhundert als medizinisches Hilfsmittel genutzt, um die Vagina vor einer Geburt zu weiten. Ein Dildo wird vor allem zur Stimulation der Vagina und des weiblichen G-Punktes verwendet. Die Reinigung und Pflege eines Dildos gestaltet sich recht einfach, man wäscht ihn mit warmen Wasser und etwas milder Seife ab. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann auch ein alkoholfreies Desinfektionsmittel verwenden. Preislich gesehen bekommt man schon ab 10€ ein „attraktives“ Modell.
Eine besondere Variante des Dildos ist der Strap-On, ein Dildo, der außen an einem Slip befestigt ist. Er wird von Frauen zur vaginalen und analen Penetration bei Frauen und zur analen Penetration bei Männern benutzt.

Ein anderes Sexspielzeug ist der Vibrator. Durch Batteriebetrieb erzeugt er eine Vibration. Der elektromechanische Vibrator der Neuzeit ist eine Weiterentwicklung eines Behandlungsmittels gegen die sogenannte “weibliche Hysterie”, die im 19. Jahrhundert häufig bei Frauen diagnostiziert wurde. Der Orgasmus, der durch den Vibrator ausgelöst wurde, sollte die Frauen ruhiger werden lassen. Überwiegend werden Vibratoren zur Stimulation der Klitoris verwendet, sie können aber auch in die Vagina eingeführt werden. Vibratoren gibt es in unzähligen verschiedenen Formen und diese müssen nicht zwangsläufig die Form eines Penis haben.
Für die Reinigung gibt es spezielle Mittel in Erotikshops, etwas warmes Wasser und milde Seife sind aber auch eine Option. Man muss hierbei allerdings aufpassen, dass kein Wasser ins Batteriefach gelangt. Für einen Vibrator sollte man etwas tiefer in die Tasche greifen, ab 25€ aufwärts ist man auf der sicheren Seite.

Ein beliebtes und hilfreiches Zubehör für die Benutzung von Dildos und Vibratoren ist das Gleitgel, bzw. allgemein Gleitmittel. Neben den käuflich zu erwerbenden Formen werden oft Öle oder Vaseline bevorzugt. Auch bei Gleitgelen, die in Erotikshops oder Drogerien gekauft werden, sollte darauf geachtet werden, dass diese auf Hautverträglich getestet wurden. Aus medizinischer Sicht können bestimmte Gleitgele zur Gesundheit der Vagina betragen, da sie die Schleimhäute befeuchten.

Weitere Arten von Sexspielzeug sind Lustkugeln, Penisringe oder Sex-Puppen.
Lustkugeln dienen der vaginalen Stimulation und können auch über längeren Zeitraum unauffällig in Vagina getragen werden.
Der Penisring wird zur Stimulation und „Erhaltung der Erektion“ des Mannes verwendet, er wird um die Peniswurzel gelegt und sorgt so für eine starke und dauerhafte Erektion.
Sex-Puppen sind vor allem bei „alleinstehenden“ Männern beliebt. Eine Sex-Puppe ist meist eine aufblasbare Puppe welche über nachgebildete Weibliche Geschlechtorgane verfügt.